Waffelstube Dellwig - 10 Jahre

Im Sommer 2011 stand  die Idee zur Gründung einer Waffelstube im Gemeindehaus Dellwig im Raum. Schnell hatte sich ein Team aus engagierten Frauen zusammengefunden, die dieses in die Tat umsetzen wollten.

Mit Erika Bromorzki, Margot Fülbeck u. Luise Paul waren in den ersten Jahren Frauen dabei, die sich im Gemeindehaus aus langjährigem Engagement besonders gut auskannten. Das Team vervoll-ständigte sich mit Yvonne Ernst, Yvonne Heinert, Beate Kissing, Gudrun Kluike, Hendrike Plümer, Nicola Pauli, Inge Steffens und Anette Wendel. Außerdem sind Werner Kooymanns, als Kassierer und Joachim Hosang dabei. Mit Franziska Ernst, Lena Kissing und Stella Heinert konnten wir drei junge Mädchen als Waffelbäckerinnen der ersten Stunde gewinnen. Heute sind es junge Frauen, die im Beruf stehen und ihre Zeit ist anders ausgefüllt. Es war eine schöne Zeit mit ihnen. Danke für den Einsatz.

Lilo Oeste war eine lange Zeit mit ihrer anpackenden Art ein wichtiger Mensch  in  unserem Team  und mit ganzem Herzen dabei. Leider ist sie im vergangenen Jahr viel zu früh verstorben. Wir sind traurig. Sie wird immer ein Teil unseres Teams bleiben und wir denken an sie in liebevoller Erinnerung. Dank auch an die, die heute aus persönlichen Gründen nicht mehr dabei sein können.

Die Waffelstube findet immer in den Monaten Oktober, November und Januar bis März, meistens am 4. Sonntag im Monat im FreiRaum Dellwig in der Zeit von 14.30 Uhr – 17.30 Uhr statt. Die Termine sind dem Gemeindebrief oder auch der Tagespresse zu entnehmen. 

Es ist ein  Angebot für alle, gleich welchen Alters oder Konfession, die in gemütlicher Atmosphäre Waffel-stubenduft schnuppern und sich die leckeren Waffeln schmecken lassen möchten. Im Angebot sind die Waffel einfach oder auch mit Sahne, Eis, Kirschen, also komplett. Außer-dem kann man nette Leute treffen oder einfach nur seine Waffel mit Kaffee, Tee, Kakao oder Saft  genießen.

In den  vergangenen Jahren hatten wir an diesen Sonntagen durch-schnittlich 60 Besucher aller Altersgruppen. Wenn dann so ein kleiner Kerl von 4 -5 Jahren vor einem steht, der mit seinen Großeltern und Geschwistern zu  regelmäßigen Besuchern der Waffelstube gehört, sein Bäuchlein reibt und sagt „mmmmh, ich liebe Waffeln“ oder man guckt in zufriedene Gesichter, dann lohnt sich aller Einsatz.

Um  auch mal ein paar Zahlen zu nennen: In diesen 10 Jahren  haben wir für unsere Waffeln 2.500 Eier, 250 kg Mehl, 125 kg Butter, 125 kg Zucker und 250 Liter Milch verbraucht. Die gesamten Zutaten werden vom Waffelstubenteam gestiftet und der Erlös dieser Nachmittage geht zu 100% an den Kirchlichen Förderverein Dellwig.

Die nächste Waffelstube öffnet wieder am Sonntag, den 21. November

Für den Besuch im FreiRaum  gilt die 3G-Regel, genesen, geimpft oder getestet. Wir freuen uns auf viele Begegnungen.