Details aus den Kirchenfenstern in Dellwig und Billmerich

Der Friedhof ist ein Ort der Trauer und des Abschieds von Verstorbenen - aber auch ein Ort des Lebens. Der christliche Glaube weiß davon, dass der Tod nicht das letzte Wort über uns Menschen spricht, sondern die Auferstehung von den Toten zum ewigen Leben bei Gott selbst unsere Bestimmung ist. Und auf dem Friedhof gehen Menschen - Lebende - um Gräber zu besuchen und sie zu pflegen, um an einem schönen Ort zu verweilen, auf einer Bank zu sitzen im Grünen, zur Ruhe zu kommen, anderen Mitmenschen zu begegnen. 

Für den Tag des Friedhofs ist folgendes Programm vorgesehen: 

  • 11:00 Familien-Gottesdienst in der Kirche
  • 12:00 Grillangebot, Getränke an der Trauerhalle
  • 12:30 Führung über den Friedhof : ,,Vielfalt der Bestattungsmöglichkeiten"
  • 13:30 Vortrag über ein Trauerlabyrinth
  • 14:30 Führung über den Friedhof
  • 15:00 Beginn der Waffelstube im Gemeindehaus
  • 15:30 Nistkästenaktion der Kindergärten: Vögel als Botschafter
  • 16:30 Pflanzen eines Ginkgobaums: Ein Baum der Erinnerung
  • 17:00  Abschlussandacht in der Trauerhalle
  • 17:30 ,,Werkwinkelaktion" für die Jugend ,,Mein Leben - mein Sterben"

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Programmpunkte während des Tages:

· Besichtigung der Trauerhalle mit Ausstellung von Särgen u. Urnen

· Ausstellung von Umenkranz, Sargbukett, Rosenherz, Schleifen

 

· Grabsteine — Steinmetzausstellung und Steinmetzarbeiten - Kinder gestalten Steine