Details aus den Kirchenfenstern in Dellwig und Billmerich

Taufsprüche

 
  1. Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein. (1. Mose 12,2) 
  2. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen (1. Mose 26,24)
  3. Der Herr, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; er wird dich nicht verlassen. (5. Mose 4,31) 
  4. Ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist, spricht Gott, der Herr. (Josua 1,9)
  5. Gott hält den Bund und die Treue denen, die ihn lieben und seine Gebote halten. (Nehemia 1,5)
  6. Gott, der Herr, ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Psalm 23,1)
  7. Gutes und Barmherzeigkeit werden mir folgen mein Leben lang und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar. (Psalm 23,6)
  8. Gott, der Herr, ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz und mir ist geholfen. (Psalm 28,7) 
  9. Befiehl Gott, dem Herrn, deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohlmachen. (Psalm 37,5)
  10. Auf Gott hoffe ich und fürchte mich nicht. (Psalm 56,12)
  11. Ich bleibe stets bei dir Gott, denn du hälst mich bei meiner rechten Hand. (Psalm 73,23)
  12. Weise mir, Herr, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen, dass ich deinen Namen fürchte. (Psalm 86,11)
  13. Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen. (Psalm 91,11)
  14. Gott, dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg. (Psalm 119,105)
  15. Meine Hilfe kommt von Gott, dem Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat. (Psalm 121,2)
  16. Ich bin der Herr, dein Gott, der deine rechte Hand fasst und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir. (Jesaja 41,13)
  17. So spricht der Herr: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein. (Jesaja 43,1)
  18. Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, spricht Gott, der Herr. (Jesaja 54,10) 
  19. Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freut sich Gottes, meines Heilandes. (Lukas 1,46-47)
  20. Freut euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind. (Lukas 10,20)
  21. Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Johannes8,12)
  22. Christus spricht: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun. (Johannes 15,5)
  23. Ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die daran glauben. (Römer 1,16)
  24. Ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus. (Galater 3,26)
  25. Christus ist unser Friede (Epheser 2,14)
  26. Gott, der Herr, ist treu; er wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen. (2. Theassalonicher 3,3)
  27. Und Jesus sprach zu ihnen: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Matthäus 28, 18-20)
  28. Seht, welch eine Liebe hat uns Gott, der Vater, erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen und wir sind es auch. (1. Johannes 3,1)
  29. Alle eure Sorgen werft auf Gott, den Herrn, denn er sorgt für euch. (1. Petrus 5,7) 
  30. Lasst uns nicht lieben mit Worten und mit dem Munde, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit. (1. Johannes 3,18)